Neumond im Krebs am 29.06.2022, 04.52h (MEZ)

von Silke Paul (Kommentare: 0)

Neumond im Krebs 29.06.2022

Der Krebs steht für das emotionale und gefühlsbetonte Dasein. Die Krebsenergie ist sanft und weich. Sie ist mit seinem exoterischen Herrscherplanet dem Mond stark an die Gezeiten gebunden. So spürt insbesondere der Krebs die Phasen des An- und Absteigens der astralen Gewässer (Gefühlsleben); bzw.  ist er den Stimmungen, denen er in der Außenwelt begegnet, stärker ausgesetzt. Er fühlt mit.

Es gibt ihm Halt althergebrachten Traditionen, die im Familienverbund vorgelebt wurden, aufzunehmen und sich ihnen anzupassen. Die stärkste Prägung erhält er in Kindertagen und er versucht diese Erinnerungen, die bei ihm an durchaus romantische Gefühle geknüpft sind, aufrecht zu erhalten. Der Krebs kann wunderbar Geschichten oder Begebenheiten der Vergangenheit zu lebhaften Bildern werden lassen und diese weitertragen. Er ist dafür zuständig, das nicht vergessen wird, was einmal gewesen ist.

Er sorgt sich gern um andere und nährt sie. Der Krebs ist ein kardinales, das Wachstum anregendes Zeichen, was mit den Vorgängen der Natur, den Gezeiten, der Jahreszeiten, sowie dem Rhythmus und der Musik stark verbunden ist.

Auf einer tiefen Deutungsebene hat das Zeichen Krebs mit den Mysterien unserer Entstehung, der Entwicklung der Menschheit und der Urweiblichkeit, dem Mutterschoß der Schöpfung zu tun. Er ist seinem eigenen inneren Kern (seelisches Sein) sehr nahe.

Dieser Neumond hat eine enge Konjunktion zu Lilith auf 8°22“ Krebs. Lilith, die ursprünglich-weibliche Kraft und weiblicher Archetyp, stellt als sensitiver Punkt im Horoskop die dunkle Seite des Mondes dar. Lilith beendet Abläufe, geht in scheinbare Extreme. Handelt aus einer Totalität heraus. Lilithkräfte werden oftmals als bösartig, hexenhaft und dunkel dargestellt.

M.A. sorgt das Zusammenspiel aller Faktoren im Horoskop immer für einen gegenseitigen Ausgleich, der uns letztendlich in eine Harmonie führen will.

Je intensiver sich Lilith in ihrem Schattenaspekt zeigt, desto mehr überschüssige Energie war bereits zu einem früheren Zeitpunkt des betreffenden Zyklus vorhanden. Es gilt diese in eine Balance zu bringen.

Lilith wirkt als Oppositionspunkt zu Priapus. Beide, Lilith und Priapus sind sensitive Punkte im Horoskop;  beide Punkte beziehen sich auf die Mondbahn (also auf die Ebene Mond/Erde) und sollten auch in Bezug auf die Mondzyklen und deren Wirkkräfte im Bereich des Astral-Emotionalen gedeutet werden.

Der Mond hat viel mit unserem Wunschdenken, mit unseren Bedürfnissen nach Wohlbefinden zu tun. Die Oppositionsachse zwischen Priapus und Lilith tragen die Zeichenenergien Widder und Waage in sich; weil diese Energien bei einer Opposition impliziert sind. Somit haben wir bei diesen beiden Punkten mit dem größtmöglichen Spannungsaspekt mit dem Thema der sexuellen Anziehungskraft zwischen den Kräften des reinen mondhaft/ marsisch Männlichen und dem mondhaft/venusisch Weiblichen zu tun.

Dies bedeutet, dass die Trieb- und Wunschnatur (Priapus-Mond), sowie der aus Lilithsicht, dauerhaft unerfüllte Wunsch nach Vereinigung und Erfüllung (Lilith-Mond) diese Punkte bestimmten. Unerfüllt deswegen: weil es zwei Punkte sind, die sich nie wirklich annähern können und es so zu keiner Vereinigung (Konjunktion) kommen kann. Beide Kräfte wirken auf der Ebene des instinkthaft - archaischen mit jeweils starken Begierden, überschüssiger Energie und Frustration. Dauerhaft sollten beide Punkte in uns neutralisiert werden, weil sie verstärkt die emotionale Ebene in Aufruhr versetzen. Aber auch hier geht es einfach um die Bewusstwerdung der wirkenden Kräfte und der sich daraus ergebenden Handlungen und Entscheidungen.  

Deuten wir nun diese 3-er Konstellation des Neumondes (Sonne-Mond-Konjunktion mit Krebs) mit Lilith, so könnte diese Energie dazu führen, dass wir uns gegen einen zuvor immerwährenden, für uns ungesunden Kreislauf bisheriger Bedürfniserfüllung (evtl. auch nur die Bedürfnisse von anderen und nicht die eigenen) stellen. Es geht um eine Art Zurückweisung früherer Konditionierungen.

Möglicherweise treffen wir Entscheidungen für uns und gegen traditionelle, innerfamiliäre/gesellschaftlich geprägte Handlungsweisen oder Ansichten. Sei es, dass wir wir nun entscheiden, kein Fleisch mehr zu essen oder wir uns emotional unabhängiger von engen Bezugspersonen machen. Was auch bedeuten würde, dass wir weniger manipulierbar, sondern selbstbewusst und selbst bestimmter sind.

Es besteht die Chance, aus einer Rolle, die man von der Familie zugeschrieben bekommen hat,  bewusst auszusteigen; genauso gut ist es möglich, dass man nun auswandern will oder sich generell einen anderen Heimathafen suchen möchte.

Es kann auch das Ende einer illusionären Gefühlsromantik im Zwischenmenschlichen anzeigen, weil der Wunsch nach Klarheit und Desillusionierung wächst.

 „Sage deutlich, was oder wobei Du nicht mehr mitmachst!“

 ...und Schluss mit alten Geschichten der eigenen Hilflosigkeit.

Keine Energie geht je verloren. Wenn wir uns mit dieser taffen Lilithenergie für unsere ureigensten Bedürfnisse entscheiden, wird sie uns ihre kreative Kraft zur Verfügung stellen. So kann der Zugang zu unseren ursprünglichen Gefühlen geöffnet und die Verbindung zu der weiblichen Kraftquelle in uns (Neumond im Krebs) hergestellt werden, welche eine Einweihung in das weibliche Mysterium bringt und Neuerung und Wandel statt finden kann.

Diese Konstellation wird dazu beitragen, sich seines eigenen Seelenkerns bewusster zu werden, Entscheidungen für sich und seinen Weg treffen zu können; den Mut zu haben, Altes ohne schlechtes Gewissen verlassen zu können.

Neptun wird einen Tag vor diesem Neumond, am 28.6.22 rückläufig. Als esoterischer Herrscher des Zeichens Krebs nimmt er mit dem zurück gerichteten Impuls Einfluss auf das kardinale Wendepunktzeichen Krebs und verstärkt die Umkehrenergie im Jahreslauf. Eine Umkehr vom Äußeren in das eigene Innere; eine Art Entschleierung von illusionären Vorstellungen der Vergangenheit. Zumal in Verbindung mit dem rückläufigen Saturn im Halbsextil zu Neptun der Höhepunkt einer Mond- Entwicklungsphase angezeigt ist und nun ein Loslassen alter Vorstellungen stattfinden kann.  

Des Weiteren steht Neptun aktuell in einem Halbsextil zu Mars im Widder, welcher wiederum in ein zunehmendes Quadrat zu Pluto läuft.

Die Frage ist, wo ist in unserem eigenen Leben eine Phase zu Ende gegangen, die uns nicht weiter dienlich ist und nicht dem übergeordneten Seelenplan entspricht? Möchte ich weiterhin meinem persönlichen Willen- und Wunschdenken folgen oder habe ich den Mut das größere Ganze anzuschauen und anzuerkennen, dass ich Teil dessen bin und eine Umkehr (in welchen Bereichen des Individuums auch immer) notwendig ist.   

Dieser Neumond hat ein Quadrat zu Jupiter im Widder. Zum Einen, deutet es auf das feurige Verlangen nach Abenteuern und großen Neuerungen und Ideen hin;  welches entstanden ist durch mittlerweile uns überdrüssig gewordener, immer gleichen Vorgehensweisen, Vorstellungen und Kreisläufen, des von Traditionstreue geprägten „Inselbewusstseins“ innerhalb gegebener Familien- bzw. Gesellschaftsstrukturen.  Zum Anderen trägt der Aspekt des zunehmenden Quadrates dieser Konstellation die Krise mit sich, zum richtigen Zeitpunkt die Chance zum Wandel zu ergreifen, um veraltete Konditionierungen zu durchbrechen.  

Dane Rudhyar schreibt hierzu in seinem Buch der Astrologischen Aspekte im Kapitel über das zunehmende Quadrat:“ ...dies bedeutet eine grundlegende Neuorientierung, weg von der Unterwerfung unter die Vergangenheit (wie schön die Tradition oder wie beruhigend das Gefühl von Sicherheit auch gewesen sein mag), hin zu einem Vertrauen auf die tiefinnerliche Ahnung, welche eine Erfüllung Zukünftiges und autonom Errungenes bringen kann.“

Interessant ist, dass er hier lediglich den Aspekt des zunehmenden Quadrates beschreibt ... und nichts von der Autonomie und Befreiung einer Lilith im Krebs. Dennoch scheint diese Aspektform stark die Wirkung von Lilith in Konjunktion mit dem Neumond im Krebs zu unterstützen.Der Aspekt führt nach Rudhyar über das Verlassen des Schutzes der Familie, Kultur oder Tradition hin zum Individuum, das auf eigenen Füssen steht und wahrhaft inkarniert, sich also seiner Form bewusst annimmt und somit Ziel der Involution darstellt.

Jupiter läuft die nächsten Monate auf ein Sextilaspekt mit Uranus zu. Die beiden stehen aktuell in einem Novilaspekt (40°) zueinander. Hier wird sich dann zeigen, inwieweit wir uns der Bewusstseinskrise gestellt haben und welcher Quelle wir uns zuwenden, wenn veraltete Wertvorstellungen als solche erkannt und abgelegt wurden.

Es kann kein Gefühl für das immer frische neue „Hier und Jetzt“ geben, wenn die Gegenwart eine Wiederholung der Vergangenheit ist.

So gesehen stellt dieser Neumond ein Ende dar, was eigentlich ein Anfang ist.

Zurück

Einen Kommentar schreiben